Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Alle Meldungen des Jahres 2013

Soeben erschienen

07.01.2014 – Soeben erschienen ist die Neuauflage des Handbuchs für Unterstützte Kommunikation. Darin auch ein Beitrag aus dem Fachgebiet Sprache und Kommunikation:

Vock, S. & Lüke, C. (2013). Unterstützte Kommunikation bei mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen. In von Loeper Literaturverlag & ISAAC (Hrsg.). Handbuch der Unterstützten Kommunikation (01.026.060- 01.026.069). Karlsruhe: von Loeper Literaturverlag.

 

Rückblick S&K 2013

themen_p

19.12.2013 – Hier erhalten Sie einen Rückblick über die Arbeiten des Fachgebietes Sprache und Kommunikation im Jahr 2013.

 

Soeben veröffentlicht

19.12.2013 – Soeben erschienen ist das Heft 4/2013 von Logos.

 

Ad-hoc-Gruppe "Gesundheitskommunikation"

18.11.2013 – Vom 21. bis 23. November 2013 findet in Hannover die 1. Tagung der Ad-hoc-Gruppe Gesundheitskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) statt. Das Fachgebiet ist mit zwei Vorträgen vertreten:

• Hastall, M. R. & Wagner, A. (2013, November): "Bedrohlichkeits- und Bewältigungseinschätzungen, Besorgnis und selektive Zuwendung als Mediatoren von Gesundheitsbotschaftseffekten: Eine theoretische und empirische Analyse."

• Reifegerste, D. & Hastall, M. R. (2013, November): "Qualitätssicherung in der Gesundheitskommunikation: Anregungen aus Debatten in Nachbardisziplinen."

 

Neue Mitarbeiterin im Fachgebiet Sprache und Kommunikation

Juliane

18.11.2013 – Wir freuen uns, Dipl.-Log. Juliane Mühlhaus in unserem Team begrüßen zu dürfen. Frau Mühlhaus bekleidet eine Kooperationsstelle, die von unserer Kooperationshochschule für Gesundheit in Bochum eingerichtet wurde. Sie absolvierte 2003 ihren B.Sc. in Logopädie an der niederländischen Hogeschool Zuyd in Heerlen, 2006 das Diplom in der Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen und war danach Promotionsstudentin an der Medizinischen Fakultät der RWTH Aachen.

 

Sprachtherapeutisches Ambulatorium in „Planet Wissen (wdr)“

Planet_wissen

11.11.2013 – „Das stumme Kind – Hanns-Josef Ortheils Weg zur Sprache“ ist das Thema eines Fernsehbeitrags, der am 29.10.2013 in „Planet Wissen“ vom wdr gesendet wurde. Rund um das erzählte Leben des Schriftstellers und Professors für kreatives Schreiben, der als Kind selbst mutistisch war, informiert die Sendung über das Phänomen des selektiven Mutismus. Für diesen Bereich ist das Sprachtherapeutische Ambulatorium (SpA) der TU Dortmund die führende Forschungs- und Therapieeinrichtung in Deutschland. Mitarbeiterinnen und Therapeutinnen des SpA, Mütter mutistischer Kinder und sogar zwei Kinder selbst standen in den Räumen des SpA vor der Kamera. Entstanden sind ein informativer Beitrag zur Dortmunder Mutismus Therapie (DortMuT) und ein Experteninterview.

 

Vortrag

23.10.2013 – Am 2. November 2013 findet in Berkeley (CA, USA) die jährliche Mutismus-Konferenz der Selective Mutism Group statt. In diesem Rahmen wird Anja Starke einen Vortrag zum Thema „The Influence of Language Skills, Social Anxiety and Parental Cultural Adaption on the Development of Selective Mutism in Bilingual Children” halten.

 

Keynote

07.10.2013 – Frau Prof. Dr. Ritterfeld wird am kommenden Samstag, den 12. Oktober 2013 einen Vortrag bei den Sprach-Heil-Bronner Tagen der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik zum Thema "Mit Hörspielen in die (Mehr)Sprach(en)förderung" halten.

 

Keynote

19.09.2013 – Frau Prof. Dr. Ritterfeld wird am 20.9.2013 eine key note zum Thema "Evidenzbasierte, mediengestützte Sprachförderung im Grundschulalter" bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie in Bochum halten.

 

Soeben veröffentlicht

16.09.2013 – Soeben erschienen ist das Heft 3/2013 von Logos.

Darin auch zwei Artikel aus unserem Fachgebiet enthalten:

Ritterfeld, U., Lüke, C., Starke, A., Lüke, T. & Subellok, K. (2013). Studien zur Mehrsprachigkeit: Beiträge der Dortmunder Arbeitsgruppe. Logos, 21, 168-179.

Bilda, K., Ritterfeld, U., Winterfeld, I., Bartels, M. & Subellok, K. (2013). Forschungsdatenbank Logopädie/Sprachtherapie: Ein klinisches Register für Forschung und Praxis. Logos, 21, 211-212.

 

Neue Mitarbeiterin im Fachgebiet Sprache und Kommunikation

schroeder

02.09.2013 – Wir freuen uns, seit dem 01.09.2013 Frau Dr. Anja Schröder als abgeordnete Lehrerin in unserem Team begrüßen zu dürfen.
Frau Dr. Schröder wird federführend das Projekt "Schritte in die Inklusion: Sprachsensitive Mathematikdidaktik für Kinder mit Sprachförderbedarf in der Primarstufe (Ma-USES)" durchführen. Sie war bereits fast 7 Jahre im Hochschuldienst tätig, promovierte in dieser Fakultät und war zuletzt Lehrerin an der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache in Gelsenkirchen.
Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Vortrag

26.08.2013 – Vom 28. bis zum 30. August findet der 8. Heilpädagogik-Kongress in Bern statt. PD Dr. Katja Subellok, Prof. Dr. Nitza Katz-Bernstein und Dipl. Rehapäd. Ilka Winterfeld werden am 29. August einen Vortrag mit dem Thema „Ein guter Ort für therapeutisches Handeln (das Safe Place-Konzept)“ halten.

 

Soeben erschienen

12.08.2013 – Soeben erschienen ist der Band "Audience Research Methodologies: Between Innovation and Consolidation", herausgegeben von Geoffroy Patriarche, Helena Bilandzic, Jakob Linaa Jensen und Jelena Jurisic.
Darin auch ein Beitrag aus dem Fachgebiet von Jun.-Prof. Matthias R. Hastall:

Hastall, M. R. & Sukalla, F. (2013). Digging the Web: Promises and Challenges of Using Web 2.0 Tools for Audience Research. In G. Patriarche, H. Bilandzic, J. L. Jensen & J. Jurisic (Hrsg.), Audience Research Methodologies: Between Innovation and Consolidation (S.177-195). New York: Routledge.

 

Neue MitarbeiterInnen im Team Sprache und Kommunikation

z_team

01.08.2013 – Zum 01.06.2013 hat Carina Richter ihre Arbeit als studentische Hilfskraft im Team Sprache und Kommunikation aufgenommen, sowie zum 01.07.2013 Kathrin Hofmann und Annika Schnöring und zum 01.08.2013 Tim Möller. Wir freunen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Soeben erschienen

28.06.2013 – Soeben erschienen ist der Band "Standardisierung und Flexibilisierung als Herausforderungen der kommunikations- und publizistikwissenschaftlichen Forschung", herausgegeben von Teresa K. Naab, Daniela Schlütz, Wiebke Möhring und Jörg Matthes. Darin auch ein Beitrag aus dem Fachgebiet von Jun.-Prof. Matthias R. Hastall:

Hastall, M. R. & Bilandzic, H. (2013). Standardisierte Analysen sozialer Normverletzungen in Fernsehserien: Herausforderungen und Lösungsansätze. In T. K. Naab, D. Schlütz, W. Möhring & J. Matthes (Hrsg.), "Standardisierung und Flexibilisierung als Herausforderungen der kommunikations- und publizistikwissenschaftlichen Forschung" (S. 132-155). Köln: Herbert von Halem Verlag.

 

Vortrag

19.06.2013 – Am 25.und 26.06.2013 findet an der University of Manchester das Child Language Seminar 2013 statt. Carina Lüke wird dort mit einer Posterpräsentation vertreten sein.

 

Fortbildung

Mehrsprachigkeit

14.06.2013 – Am 15. und 16.06.2013 wird Carina Lüke eine Fortbildung zum Thema "Sprachentwicklungsstörung- ja oder nein?! Differentialdiagnose und Therapieableitung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern" an der Berufsfachschule für Logopädie in Hamburg geben.

 

Soeben erschienen

10.06.2013 – Soeben erschienen ist die neueste Ausgabe der Zeitschrift Communication Methods and Measures. Darin auch ein Beitrag aus dem Fachgebiet:

Hastall, M. R. & Knobloch-Westerwick, S. (2013). Caught in the Act: Measuring Selective Exposure to Experimental Online Stimuli. *Communication Methods and Measures, 7*(2), 94-105.

 

Gastvorträge zum Themenbereich der Unterstützten Kommunikation

vortrag

06.06.2013 – Am 13.06.13 werden Sarah Vock (M.Sc.) und Alexander Bokelmann von der Hilfsmittelfirma Rehamedia einen Gastvortrag über die Versorgung mit elektronsichen Kommunikationshilfen halten.
Bereits eine Woche später wird die ISAAC Co-Referentin Fikria Abbaz am 20.03.13 einen Gastvortrag über ihre persönlichen Erfahrungen mit Unterstützter Kommunikation halten.
Beide Vorträge finden im Rahmen der Lehrveranstaltung "Methoden der Unterstützten Kommunikation" um 8.30 Uhr in Raum 4.435 in der Emil-Figge-Straße 50 statt.
Alle interessierten Mitarbeiter/innen und Studierende der Fäkultät 13 sind herzlich zum Gastvortrag eingeladen.

 

Gastvortrag: Doreen Reifegerste

vortrag

04.06.2013 – Doreen Reifegerste: „Gesundheitskommunikation in Settingansätzen: Experimentelle Studien zur Persuasion in der Verhältnisprävention“ am 04. Juni 2013.

 

Soeben veröffentlicht

29.05.2013 – Soeben erschienen ist das Heft 2/2013 von Logos.

Darin auch zwei Artikel aus unserem Fachgebiet enthalten:

Eiermann, N. & Ritterfeld, U. (2013). Die neu erschienene Arbeitsgedächtnisbatterie (AGTB): (Differenzial-)Diagnostische Relevanz und Praktikabilität. Logos, 21, 142-147.

Starke, A. (2013). Einsatz von Tablets und Apps in der Sprachtherapie. Logos, 21, 150.

 

Info-Veranstaltung

29.05.2013 – Am Mittwoch, den 05. Juni 2013 findet in der Zeit von 10.15 bis 11.45 Uhr eine Info-Veranstaltung des dgs Landesgruppe Westfalen-Lippe e. V. für alle Bachelor- und Masterstudierenden statt.

 

Vortrag

29.05.2013 – Die Abteilung Sprache und Kommunikation ist auf der 63. Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vom 17.-21. Juni 2013 in London mit einem Vortrag vertreten:
Hastall, M. R., Bilandzic, H. & Sukalla, F. (2013, Juni: angenommener Vortrag). Are There Genre-specific Moral Lessons? A Content Analysis of Norm Violations Depicted in Four Popular Television Genres.

 

Vortrag

29.05.2013 – Vom 30.Mai bis zum 01. Juni findet der 42. Jahreskongress des dbl in Erfurt statt. PD Dr. Katja Subellok und Dipl. Rehapäd. Ilka Winterfeld werden am 30. Mai einen Vortrag mit dem Thema „Die Einwegscheibe in klinischen (Ausbildungs-)Settings - Ethische und therapiedidaktische Aspekte“ halten.

 

Vortrag

28.05.2013 – Vom 06. bis zum 08. Juni findet die 28. Arbeitstagung der Fachgruppe „Psychologie der Kommunikation und ihrer Störungen“ in der Sektion der Klinischen Psychologie des BDP statt. Anja Starke wird am 07. Juni einen Vortrag mit dem Thema „Interaktionsverhalten bei schweigenden Kindern – Erste Ergebnisse einer Längsschnittstudie zum Zusammenhang von selektivem Mutismus und Mehrsprachigkeit“ halten.

 

Soeben erschienen

24.05.2013 – Soeben erschienen ist die neueste Ausgabe der Zeitschrift Health Communication. Darin auch ein Beitrag aus dem Fachgebiet von Jun.-Prof. Matthias R. Hastall:

Hastall, M. R. & Knobloch-Westerwick, S. (2013). Severity, Efficacy, and Evidence Type as Determinants of Health Message Exposure. Health Communication 28 (4), 378-388.

 

Ad-hoc-Gruppe "Gesundheitskommunikation"

09.05.2013 – Die Abteilung Sprache und Kommunikation gratuliert Jun.-Prof. Dr. Matthias R. Hastall zur Wahl als einer von drei Sprechern der von ihm mitgegründeten Ad-hoc-Gruppe "Gesundheitskommunikation" in der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK).

 

Vortrag

08.05.2013 – Die Abteilung Sprache und Kommunikation ist auf der 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) mit zwei Vorträgen vertreten:

• Hastall, M. R. & Sukalla, F. (2013, Mai). Desired and Undesirable Effects of Health Message Framing: A Conceptual and Empirical Exploration. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Mainz.

• Wagner, A. & Hastall, M. R. (2013). Improving Selective Exposure to Health Information: The Roles Played by Message Susceptibility, Gain-Loss Framing, BIS/BAS Sensitivity, and Repression-Sensitization. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Mainz.

 

Zusatzangebot: Methoden-Tutorium

tut

30.04.2013 – Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir zusätzlich zum Kolloquium ein Tutorium zur Vorbereitung eigener empirischer Arbeiten an.

Das Tutorium richtet sich an Studierende, die im Rahmen ihrer Abschlussarbeiten oder innerhalb größerer Forschungsprojekte Unterstützung bei der Datenanalyse mit SPSS benötigen. Die Termine werden zu Beginn gemeinsam festgelegt. Die Teilnahme ist freiwillig und steht allen Interessierten offen. Das Kennwort zur Selbsteinschreibung in den moodle-Arbeitsraum lautet: Varianzanalyse

 

Soeben erschienen

20130425135356_001

29.04.2013 – Soeben erschienen ist die neueste Zeitschrift Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis

Darin auch ein Artikel aus dem Fachgebiet:

Bauckmann, M., Winterfeld, I., & Subellok, K. (2013). Mit Flo durch den Tag: Flo steht auf, wenn es 6.30 Uhr ist. Grammatikfördernder Mathematikunterricht und/oder mathematikfördernder Grammatikunterricht? Zeitschrift für Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis, 2, 58-68.

 

Soeben erschienen

18.04.2013 – Soeben erschienen ist das Handbuch Medienwirkungsforschung

Darin auch ein Beitrag aus dem Fachgebiet von Jun.-Prof. Matthias R. Hastall:

Hastall, M. R. (2013). Spannung. In Schweiger, W. & Fahr, A. (Hrsg.), Handbuch Medienwirkungsforschung (S. 263-278). Wiesbaden: Springer VS.

 

Soeben erschienen

16.04.2013 – Soeben erschienen ist die neueste Zeitschrift für Heilpädagogik

Darin auch zwei Artikel aus dem Fachgebiet:

Ritterfeld, U., Starke, A., Röhm, A., Latschinske, S., Wittich, C. & Moser-Opitz, E. (2013). Über welche Strategien verfügen Erstklässler mit Sprachstörungen beim Lösen mathematischer Aufgaben? Zeitschrift für Heilpädagogik, 64, 136-143.

Subellok, K., Lüke, T. & Ritterfeld, U. (2013). Förderbedingungen von Schülerinnen im Förderschwerpunkt Sprache. Vergleichende Befragung von Schulleitungen und Lehrkräften an Förderschulen und allgemeinen Grundschulen in Nordrhein-Westfalen. Zeitschrift für Heilpädagogik, 64,144-154.

 

Soeben veröffentlicht

16.04.2013 – Soeben erschienen ist Heft 1/2013 von Logos

Darin ist auch ein Artikel aus unserem Fachgebiet enthalten:

Subellok, K., & Kamp, S. (2013). Stottern und Mehrsprachigkeit bei Kindern und Jugendlichen: Aktueller Kenntnisstand und Einblick in die sprachtherapeutische Praxis. Logos, 21, 15-27.

 

Neue Mitarbeiterin

z_team

06.03.2013 – Zum 01. März 2013 hat Jennifer Wodara das Sekretariat des Fachgebietes Sprache und Kommunikation übernommen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Wetterschacht-Detektive ermitteln bei der KinderUni

01.03.2013 – Am 21.06.2013 (16:00-16:45) forscht die Dortmunder KinderUni unter dem Titel "Oktanvernebelung und Zyklonverklumpung!" warum man mit den Wetterschacht-Detektiven
sogar Grammatik lernen kann. Die Veranstaltung findet im Hörsaal 1 an der Emil-Figge-Str. 50 statt. Die Geschichte der Wetterschacht-Detektive kann schon jetzt unter www.wetterschacht-detektive.de heruntergeladen werden.

 

Soeben erschienen

01.03.2013 – In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Forum Logopädie ist folgender Artikel erschienen:

Subellok, K. & Winterfeld, I. (2013). Einblicke und Durchblicke. Die Einwegscheibe in klinischen (Ausbildungs-)Settings. Forum Logopädie, 27(2), 32-37.

 

Neue Mitarbeiterin

z_team

01.02.2013 – Zum 01. Februar 2013 wird Johanna Höfener ihre Tätigkeit als studentische Hilfskraft im Fachgebiet Sprache und Kommunikation aufnehmen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Wechsel im Team Sprache und Kommunikation

z_team

01.01.2013 – Zum 1. Januar gibt es mehrere Wechsel im Team: Die langjährige wissenschaftliche Hilfskraft Anna-Lena Dürkoop verlässt das Fachgebiet und tritt ihr Referendariat an. Und auch die studentischen Hilfskräfte Bianca Henze und Ruth Hengel stehen uns in Zukunft leider nicht mehr zur Verfügung. Wir bedanken uns bei ihnen für die erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg!

Zum 1. Januar 2013 nehmen aber auch drei neue Mitarbeiterinnen ihre Arbeit auf: Inga Hackbarth, Janina Jurjahn und Suzan Ryschka werden ab sofort die Arbeit des DFG-geförderten Forschungsprojekt (Frühe Kommunikationsentwicklung) unterstützen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Nebeninhalt

bildmarke


Alle Meldungen aus