Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Ehrenamtliche Flüchtlingsinitiativen von Ministerin geehrt

Im Rahmen der Woche des Respekts wurden am 16.11.2016 in Düsseldorf ehrenamtliche Flüchtlingsinitiativen durch das Ministerium für Innovation, Forschung und Wissenschaft des Landes NRW geehrt. Ministerin Svenja Schulze zog ihren Hut vor dem Engagement vieler Studierender, die sich für kürzlich zugewanderte Menschen einsetzen. Darunter sind auch zwei ehrenamtliche Initiativen, die in Anlehnung an Projekte des Fachgebiets Sprache & Kommunikation entstanden sind.

initiativen_gruppenfoto

Julie Biederbeck, Laura Klemp, Annika Koch und Sarah Wersching, Lehramtsstudierende mit dem Förderschwerpunkt Sprache, begleiten auffällig schweigsame kürzlich zugewanderte Kinder in Grundschulen und unterstützen Lehrkräfte im Umgang mit und bei der Identifikation von Risikokindern.

Michélle Möhring und Annika Schnöring, Rehabilitationswissenschaftlerinnen, nutzen das kindliche Medieninteresse, um mit Hilfe von Tablet-Apps die deutsche Sprache bei kürzlich zugewanderten Kindern spielerisch zu fördern. Die Studierenden stehen in ständigem Kontakt mit den Schulen und Lehrkräften und planen den Ausbau der beiden Projekte mit Hilfe weiterer ehrenamtlich engagierter Studierender.

Die Veranstaltung in der Universität Düsseldorf bot die Chance der Vernetzung verschiedener Initiativen und soll die Nachhaltigkeit der Projekte fördern.

initiativen_biederbeckinitativen_schnoering



Nebeninhalt

Sprache und Kommunikation