Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Sprachtherapiedidaktik

Projektmitarbeiterinnen

Priv.-Doz Dr. Katja Subellok (Ansprechpartnerin)

Kerstin Bahrfeck-Wichitill, Dipl.-Päd.

Jutta Cornelißen Weghake, Dipl.-Päd.

Dr. Anja Starke

Dagmar Slickers, Dipl.-Päd.

Ute Tietz, Dipl.-Päd.

Ilka Winterfeld, Dipl.-Rehapäd.

 

Zielsetzung

Didaktik greift in sämtlichen Lehr-Lern-Situationen, wie sie sich charakteristisch neben dem Unterricht auch in Handlungsfeldern der Sprachtherapie/Logopädie darstellen. Im Fachgebiet Sprache und Kommunikation folgen wir dem Verständnis einer modernen (Therapie-) Didaktik, die eine konstruktivistische und interaktive Perspektive fokussiert. Es gilt Lernumgebungen und -situationen zu schaffen, die auf Eigenaktivität und problemlösendes Entdecken des Lernenden in der Interaktion mit der „lehrenden“ Person abzielen. Schwerpunktmäßig werden im Sprachtherapeutischen Ambulatorium Behandlungsansätze und -konzeptionen didaktisch differenziert, modifiziert, individualisiert und weiterentwickelt. Katja Subellok setzt sich mit dem Therapeutenteam dabei besonders für die Überwindung eines technologischen Didaktikverständnisses zugunsten einer entwicklungspsychologischen, adressatenorientierten, interaktiven und eigenbezogenen Perspektive ein.

 

Schlüsselbegriffe

Didaktik, Lehr-Lern-Situation, Behandlungskonzepte, Behandlungsansätze

 

Publikationen

  • Subellok, K. & Winterfeld, I. (2013). Einsicht und Durchsicht – Die Einwegscheibe in klinischen (Ausbildungs-)Settings. Forum Logopädie, 27, 32-37.
  • Subellok, K., Katz-Bernstein, N., Bahrfeck-Wichitill, K., & Starke, A. (2012). DortMuT (DORTmunder MUtismus Therapie): Eine (sprach-)therapeutische Konzeption für Kinder und Jugendliche mit selektivem Mutismus. L.O.G.O.S. interdisziplinär, 20(2), 84-96.
  • Bahrfeck-Wichitill, K., Kresse, A. & Subellok, K. (2011). Gemeinsam schweigsam Teil 2: Selektiver Mutismus bei Zwillingen. Didaktische Überlegungen und Konkretisierungen für die Kindersprachtherapie nach DortMuT (Dortmunder Mutismus-Therapie). Die Sprachheilarbeit 56(1), 2-9.
  • Subellok, K. & Bahrfeck-Wichitill, K. (2010). Wie Kinder die Sprache ‘spielend’ entdecken. In W. Beudels, N. Kleinz & Schönrade (Hrsg.), Bildungsbuch Kindergarten. Erziehen, Bilden und Fördern im Elementarbereich (S. 97-110). Dortmund: borgmann media
  • Katz-Bernstein, N. & Subellok, K. (2010). Aufgabenfeld Sprachtherapie: Von der dyadischen Kommunikation zur sprachlichen Triangulierung und sozialen Identität. In W. Jantzen (Hrsg.), Behinderung, Bildung, Partizipation (Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik, Band 8).
  • Katz-Bernstein, N., Subellok, K., Bahrfeck-Wichitill, K. & Wagner, C. (2009). Leonardo Schweigen zwischen Kulturen. Einzelfallorientierte Förderung eine selektiv mutistischen Schülers. Mit Sprache, 41, 5-23.
  • Subellok, K. (2008). Beziehung und Bezüge zwischen Theorie und Praxis in Kindersprachtherapie, Elternarbeit und Ausbildung. Ein Beitrag zur Didaktik der Sprachheilpädagogik. Habilitationsschrift. Technische Universität Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften.


Nebeninhalt

Kindersprache

 

Kooperationen