Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Förderschwerpunkt Sprache

Projektmitarbeiterinnen

Priv.-Doz. Dr. Katja Subellok (Ansprechpartnerin)

Dr. Anja Schröder

 

Zielsetzung

Die Sprachheilpädagogik hat in ihrer nunmehr 100-jährigen Geschichte stets um didaktische Fragen in theoretischer und praxeologischer Hinsicht gerungen. Hauptinteressen waren (und sind) dabei die Verknüpfung ihrer spezifischen Aufgabenstellungen mit allgemeinen Didaktikmodellen sowie das Verhältnis von Förderung, Therapie und Unterricht. Während das Ringen um eine wirklich eigenständige Didaktik der Sprachheilpädagogik mittlerweile historisch ist, beziehen sich aktuelle didaktische Konzeptionen mehrheitlich auf einen auf die Sprache des Kindes zentrierten Unterricht, der die Zielorientierungen von Bildung, Prävention (Sprachförderung) wie auch Intervention (Sprachtherapie) gleichermaßen inhaltlich, methodisch, medial und organisatorisch einbezieht. Modelle für eine inklusive Förderung von Kindern mit sprachlichen Entwicklungsauffälligkeiten im Rahmen eines allgemeinen sprachschaffenden Unterrichts für heterogene Lerngruppen bleiben weiter auszubauen.

Spezielles Anliegen des Fachgebiets ist die Unterstützung selektiv mutistischer Kinder in schulischen Kontexten. Es werden beispielsweise Modelle für eine durch Studierende an der Schule geleistete Einzelförderung in Verzahnung mit unterrichtlichen Aktivitäten und Inhalten erprobt und evaluiert.

 

Publikationen

  • Nelde, N. & Subellok, K. (2002). Gute Zeiten – Schlechte Zeiten!? Überlegungen zur Medienerziehung (nicht nur) sprachentwicklungsgestörter Kinder. Die Sprachheilarbeit, 47, 112-121.
  • Subellok, K. (2002). Medienpädagogisches Handeln als Sicherheitsgurt! Eine andere Antwort auf die Kommentare. Die Sprachheilarbeit, 47, 132.
  • Subellok, K. & Nelde, N. (1999). Sprachheilpädagogen über alle Grenzen? – Die Überwindung von Grenzen als Stärke oder die Stärke, eigene Grenzen zu erkennen. Die Sprachheilarbeit, 44, 77-87.
  • Nelde, N. & Subellok (1999a). Didaktik als pädagogische Herausforderung zur Quadratur des Kreises aus den Schnittmengen von Integration - Sprachbehindertenpädagogik - Individuum - Umwelt. Zeitschrift für Heilpädagogik, 50, 24-31.
  • Nelde, N. & Subellok, K. (1999b). Schulprogramme und Gemeinsamer Unterricht – eine Geschichte für sich. Sonderpädagogische Förderung in NRW. Mitteilungen des Verbandes Deutscher Sonderschulen e.V., Landesverband NRW, 1999/3, 14-30.
  • Nelde, N. & Subellok, K. (1998). „Sprach-Didaktik“ als pädagogische Herausforderung im Spannungsfeld von Integration - Sprachbehindertenpädagogik - Individuum - Umwelt!? In Arbeitskreis Integrative LehrerInnenAusbildung (AKILAB) (Hrsg.), Beiträge einer integrativen Pädagogik und Didaktik. 4. Landesweite Ringveranstaltung Integrationspädagogik (S. 59-82). Aachen: Verlag Mainz.
  • Subellok, K. & Nelde, N. (1997). Die Suche des Lehrers nach verborgenen Schätzen - Ressourcen- und Förderdiagnostik für (sprach-) entwicklungsverzögerte Kinder. Zeitschrift für Heilpädagogik, 48, 60-69.
  • Nelde, N. & Subellok, K. (1997). Die Suche des Lehrers nach verborgenen Schätzen - Ressourcen- und Förderdiagnostik für (sprach-) entwicklungsverzögerte Kinder. In Arbeitskreis Integrative LehrerInnenAusbildung (AKILAB) (Hrsg.), Pädagogik und Didaktik für Menschen mit besonderen Erziehungsbedürfnissen. 3. Landesweite Ringveranstaltung Integrationspädagogik (S. 59-92). Aachen: Verlag Mainz.


Nebeninhalt

Schulische Förderung

 

Kooperationen