Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Forschungsprojekt: Familien mit stotternden Kindern

Projektmitarbeiterin

Priv.-Doz. Dr. Katja Subellok (Ansprechpartnerin)

 

Zielsetzung

Forschungsgegenstand ist die systemische Perspektive beziehungsweise die Sicht der Familie auf das Stottern des Kindes. Anhand narrativer Interviews mit 104 betroffenen Eltern wurden ihre Bedürfnisse im Hinblick auf ihr Kind, die Therapie, Förderung, Schule und sie selbst ermittelt. Das bislang quantitativ-deskriptiv aufbereitete Datenmaterial wurde mit dem Ziel ausgewertet, die Erkenntnisse in bedarfsorientierte und partizipative Beratungskonzeptionen zu überführen. Circa zehn Jahre nach der Erstuntersuchung wurden die Eltern der damals stotternden Kinder nochmals für eine retrospektive Studie kontaktiert. Sie geben Auskunft über die aktuelle Lebenssituation ihres Kindes und reflektieren Ihren eigenen Umgang mit dem Stottern.

 

Projektbezogene Publikationen

  • Subellok, K. (2013). Eltern (ehemals) stotternder Kinder. Eine retrospektive Befragung. Forschung Sprache, 1 (2), 17-32. Verfügbar unter:http://www.dgs-ev.de/fileadmin/bilder/Forschung_Sprache/Forschung_Sprache_2_2013.pdf  (04.04.2014)
  • Subellok, K. (2013). Erfahrungen und Ratschläge von Eltern (ehemals) stotternder Kinder. Praxis Sprache, 58(3), 167-169.
  • Subellok, K. & Vinbruck, C. (2008). Mobbing meistern. Eine Untersuchung von stotternden Schulkindern und ihren Eltern. L.O.G.O.S. interdisziplinär, 16, 84-97.
  • Subellok, K., Katz-Bernstein, N. & Vinbruck, C. (2008a). Mastering Bullying?! Research with stammering school children and their parents. Speaking out. BSA’s quarterly magazine, spring edition, 10.
  • Subellok, K., Katz-Bernstein, N. & Vinbruck, C. (2008b). „Stottern und Schule“ – Sichtweisen und Erwartungen von Eltern stotternder Kinder. Die Sprachheilarbeit, 53, 83-94.
  • Subellok, K. (2005). Was brauchen Eltern stotternder Kinder? Eine Untersuchung zur Qualität professioneller Beratungs- und Interventionsangebote. In K. Subellok, K. Bahrfeck-Wichitill & G. Dupuis (Hrsg.), Sprachtherapie: Fröhliche Wissenschaft oder blinde Praxis? Ausbildung akademischer Sprachtherapeutinnen in Dortmund (S. 177-205). Oberhausen: Athena.

 



Nebeninhalt

Stottern